Ein Tag im Kinderhaus

Ein Tag bei den Schmetterlingen, Igeln und Maulwürfen

Um 7.00 Uhr öffnet das Kinderhaus und die Kinder werden nach und nach von den Erziehern vor dem Gruppenraum in Empfang genommen. In der Freiarbeitsphase am Vormittag haben die Kinder ausreichend Zeit, um selbstständig und konzentriert zu arbeiten. Die Kinder folgen ihrem individuellen Lerninteresse und Entwicklungsrhythmus und können ihre Fähigkeiten so entfalten. Die Kinder entscheiden selbstständig, ob und wann sie frühstücken möchten.

Die Freiarbeitsphase endet mit einem Stuhlkreis. Hier können die Kinder von Erlebnissen berichten, dürfen ihre „Arbeitsergebnisse“ präsentieren, singen und den Kalender besprechen. Anschließend geht es nach draußen. Die Kinder, die sich noch weiter ihrer selbstgewählten Tätigkeit widmen möchten, dürfen dies fortsetzen.

Hunderter-Brett-4
Farbkreis
Zylinder
Abwasch
Morgenkreis
Spiel-Draußen-3

Um 12.00 Uhr gibt es, von unserer Köchin selbst zubereitetes, vorwiegend vegetarisches Mittagessen. Nach dem Essen werden gemeinsam die Zähne geputzt und es wird eine Ruhepause gemacht. Die jüngeren Kinder, die noch einen Mittagsschlaf halten, machen diesen gruppenübergreifend in einem Gemeinschaftsraum.

Nach der Pause können sich die Kinder wieder selbstgewählten Aufgaben widmen. Um 15.00 Uhr gibt es einen Nachmittagssnack und je nach Buchungsstunden werden die Kinder zwischen 14.00 Uhr und 16.30 Uhr abgeholt.

Jeder Gruppe steht an einem Vormittag in der Woche die Turnhalle sowie der Snoezelen-Raum zur Verfügung.

 

   Ein Tag bei den Mäusen und Bienen             

Der Tagesablauf der unter Dreijährigen unterscheidet sich aufgrund der besonderen Bedürfnisse dieser Altersgruppe etwas von den anderen Gruppen. Aber auch hier folgen wir der ganzheitlichen Erziehung nach Maria Montessori. Ein großer Stellenwert liegt auf der sozial-emotionalen Erziehung und der Förderung der Selbständigkeit, so steht bei den Mäusen und den Bienen das gemeinsame Tun und das Erlernen von Sozialkompetenzen im Fokus. Aus einem anfänglichen Nebeneinander erwächst nach und nach das Miteinander.

Die U3-Kinder werden bis 09.00 Uhr von ihren Eltern in die Gruppe gebracht, es wird ein Begrüßungslied gesungen und danach gemeinsam gefrühstückt. Anschließend spielen die Kinder, es werden Spaziergänge gemacht, gebastelt, geturnt und vieles mehr. Um 11.15 Uhr machen die Mäuse und die Bienen einen „Popokreis“, in dem gesungen und Fingerspiele gemacht werden. Anschließend gibt es Mittagessen. Danach gehen die Kinder zum Mittagschlaf in den Ruheraum. Jüngere Kinder haben aber auch schon im Vormittagsbereich die Möglichkeit im Ruheraum zu schlafen. Je nach Buchungsstunden können die Kinder nach dem Mittagschlaf noch frei spielen, bis sie abgeholt werden.

 

Gesunde Ernährung

Wir bieten eine ausgewogene und mit Ausnahme von vereinzelten Fischgerichten, rein vegetarische Kost an. Ein besonderes Augenmerk liegt auf frischem Obst und Gemüse. Selbstverständlich werden die besonderen Bedürfnisse der Kinder, wie bestehende Allergien, Intoleranzen, Glutenunverträglichkeit oder vegane Ernährungsweisen, berücksichtigt.

Das Mittagessen wird täglich frisch und mit viel Liebe und Kreativität von unserer Köchin zubereitet. Wie man an den Bildern erkennen kann, macht es ihr Spaß, die Kinder des öfteren mit etwas Besonderem zu verwöhnen.

In jeder Gruppe findet einmal in der Woche ein gemeinsames Frühstück statt. Hier sind die Kinder bei der Auswahl eines ausgewogenen und abwechslungsreichen Frühstücksangebots, dem darauf folgenden Einkauf und der Zubereitung aktiv eingebunden.

Die Essensgeldpauschale für jedes Kind beträgt 48 Euro im Monat.

Essen_Milchreis
Essen_Igel
Essen_Kuchen
Essen_Gemüsespieße
Essen_Obsttiere
Essen_Gurkenkrokodil